Gauss-Telegraph: Sprachenwoche

Gauss Friends: Sprachenwoche

27.05.-02.06.2019

Ihr wollt eure Sprachkenntnisse auffrischen oder Menschen kennenlernen, die dieselbe Sprache sprechen? Ihr wollt einen Einblick in eine völlig fremde Sprache und Kultur bekommen? Dann seid ihr bei der diesjährigen Sprachenwoche der Gauss Friends genau richtig!

Vom 27.05 bis zum 02.06. finden im Gauss-Haus bzw. in der Gauss-Bibliothek täglich Veranstaltungen zu verschiedenen Sprachen statt, zu denen jeder willkommen ist. Die Sprachenwoche wird mit dem portugiesischen Stammtisch eröffnet. Am Dienstag gibt es ein umfangreiches Programm im Rahmen des türkischen Themenabends, bestehend aus einem Vortrag über die griechischen Buchstaben in den Naturwissenschaften und über Gauss und die Fremdsprachen. Zum Anlass der Sprachenwoche wird das Sprachenzentrum der TU Braunschweig im Kontext des Projekts “Gauss-Advice” eingeladen, das sein Programm und seine Kooperation mit den Gauss Friends vorstellt.

Anschließend findet eine Veranstaltung zu der deutschen Phonetik in der Gauss Bibliothek als Bestandteil des Gauss-Lesekreises statt. Abends wird die Sprachenwoche mit dem spanischen Stammtisch im Gauss Haus fortgesetzt. Am Donnerstag steht Französisch auf dem Programm, bevor ihr am Freitag Russisch kennenlernen könnt. 

Samstag findet dann der Spielabend mit S.O.S. (Studieren ohne Sprachbarrieren), bei dem spielerisch die deutsche Sprache im Fokus steht. Gleichzeitig habt ihr erstmal die Möglichkeit an einem dänischen, schwedischen oder finnischen Schnupperkurs teilzunehmen. Direkt im Anschluss reisen wir imaginär von Nordeuropa zu Ostasien, um Chinesisch oder Koreanisch in einem Schnupperkurs zu lernen.

Zum Schluss findet der arabische Stammtisch statt, bei dem ihr in verschiedenen Aktionen die Sprache und Kultur kennenlernen könnt. Danach treffen sich die pakistanische und indische Studierende bei dem Hindustani Stammtisch, um sich friedlich über Sprache und Kultur auszutauschen.

Die Sprache steht ganz im Zeichen der Multilingualität und als Vorbild hierfür gilt der Polyglott Carl-Friedrich Gauß, der neben Deutsch auch Sprachen wie Latein, Französisch oder sogar Russisch konnte, das er im Alter von 60  Jahren erlernte.  Dieser Einblick in verschiedene Sprachen und Kulturen, den die Sprachenwoche ermöglicht, ist ein wichtiger Baustein der Völkerverständigung und der Akzeptanz. Kommt vorbei und habt Spaß beim Kennenlernen neuer Sprachen. Die Gauss Friends laden euch alle herzlichst dazu ein!

Du kannst unseren Flyer hier herunterladen.

Hinweis: Diese Veranstaltungen können im Rahmen des Gauss-Zertifikats angerechnet werden.

Schreibe einen Kommentar