Gauss-Telegraph: Weltreise von zu Hause in 30 Tagen – Marrakesch

Gauss-Telegraph: Weltreise von zu Hause in 30 Tagen – Marrakesch

von Andrés Muñoz

Hoher Atlas Region

Koutoubia-Moschee

Mein Eindruck von Marrakesch

Marrakesch (مراكش / ⵎⵕⵕⴰⴽⵛ) ist eines der beliebtesten Reiseziele in Marokko. Es befindet sich in Zentralmarokko und bietet ein Tor zur Region des Hohen Atlas. Die hohen Temperaturen Marokkos machen es zu einem wunderbaren Ziel, dem Winter in Europa zu entfliehen. Marrakesch gehörte früher zum französischen Protektorat. Daher ist Französisch in der Region immer noch weit verbreitet. Trotzdem ist es auch sehr üblich, dass die Einheimischen auf Spanisch mit anderen Touristen interagieren. Die mittelalterliche Architektur in Marrakesch wird dich sicherlich in Erstaunen versetzen und die Düfte werden deine Sinne stärken. Die meisten Sehenswürdigkeiten konzentrieren sich auf die Medina (Altstadt), aber stelle sicher, dass du eine Offline-Karte auf deinem Handy hast, da die Straßen wie ein Labyrinth sind.

Wichtigste Sehenswürdigkeiten

Djemaa El-Fna ist das Herz der Medina. Es bedeutet „der Sammelbereich“. Der Ort ist mit Schlangenbeschwörer und verschiedenen Ständen besetzt, an denen tagsüber frische Getränke oder Lederwaren verkauft werden. Abends gibt es Musik, Geschichtenerzähler und Essen. Hinter Djemaa El-Fnaa liegt eine Welt voller Gassen mit Souks, in denen du unter anderem Süßigkeiten, Souvenirs, Kleidung, Gewürze, Parfums und Lederwaren kaufen kannst. In der Nähe befindet sich auch die Koutoubia-Moschee mit ihrem 70 Meter hohen Minarett, eines der Wahrzeichen der Stadt. Nicht-Muslime dürfen die Moschee jedoch nicht betreten.

Aït Benhaddou

Eine weitere berühmte Sehenswürdigkeit ist der im 12. Jahrhundert angelegte Menara-Garten oder der Majorelle-Garten, der im letzten Jahrhundert von einem französischen Architekten angelegt wurde. Die Saadier-Gräber sind aufgrund ihrer Schönheit auch ein Touristenmagnet. Der Komplex befindet sich an der Kasbah-Moschee und ist das Mausoleum der Saadier-Dynastie. Das Innere der Kammern ist mit Marmor und bunten Fliesen verziert, während die Außenflächen durch detaillierte arabeske Schnitzereien gekennzeichnet sind.

Ein Besuch im Dorf Aït Benhaddou ist ein sehr beliebter Ausflug von Marrakesch. Dieses befestigte Dorf gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und wurde an der ehemaligen Karawanenstraße zwischen Marrakesch und der Sahara errichtet. Der Ksar ist eine Gruppe von irdenen Tontürmen, Toren und Kaufmannshäusern.

El Badi Palast

Beste Attraktion in der Stadt

Eine meiner Lieblingsattraktionen war der El Badi Palast, erbaut am Ende des 16. Jahrhunderts. Obwohl der Palast heutzutage größtenteils in Trümmern liegt, beherbergt der Komplex ein Museum und einige restaurierte Ausstellungen. Der Höhepunkt eines Besuchs im El Badi Palast ist der wunderschöne Blick über die Medina und das Atlasgebirge von der Oberkante der Mauern. Der Eintritt kostet nur rund 1€.

Lieblingsgericht aus der Region

Das Essen aus Marokko wurde als eine der besten Küchen der Welt eingestuft. Marokkanischer Couscous (كسكسي) in verschiedenen Variationen ist eines der beliebtesten Gerichte. Tajine (طاجن) war jedoch mein Lieblingsgericht, ein langsam gekochter Eintopf aus Gemüse und / oder Fleisch. Dieses Gericht ist nach dem Tontopf benannt, in dem es gekocht wird. Es wird traditionell direkt aus dem Topf mit Brotstücken gegessen.

Hinweis: Aufgrund der Verbreitung des Coronavirus empfehlen wir nicht zu reisen, bis alle Einschränkungen aufgehoben wurden.

Djemaa El-Fna

Schreibe einen Kommentar