Gauss-Telegraph: Was definiert Kultur?

Gauss-Telegraph: Was definiert Kultur?

von Hui Lin Kong

Interkultureller Workshop Wintersemester 2019

Kultur ist das Wesen der Gesellschaft – tief verwurzelt und einzigartig für eine bestimmte Generation. Sie umfasst nicht nur die Sprachen, Musikreligionen, Kleiderordnungen, sondern auch das Essen, die Kunst und Musik sowie die Witze und Klischees. Kurz gesagt, sie repräsentiert den Lebensstil von Personengruppen.

Interkulturelle Kommunikation hat für mich immer eine wichtige Rolle gespielt, insbesondere weil ich aus einem Land komme, in dem die gesellschaftlichen Konventionen von Religionen und Kulturen diktiert werden, mit unterschiedlichen Normen unter Muslimen, Indern, Chinesen und Christen. Sie hat auch in unserem Berufsleben große Bedeutung, um das Verständnis für kulturell vermittelte Kommunikationsphänomene zu erhöhen.

Viele Arbeitgeber fordern heute interkulturelle Kompetenz bei Arbeitssuchenden. Die Frage ist: Wie kann man seine interkulturelle Kompetenz erreichen und verbessern? Die Universität bietet in der Regel ein breites Spektrum an interkulturellen Trainingskursen und interkulturellen Engagementaktivitäten und Clubs für die Studierenden an. Hier, an der TU Braunschweig, gibt es eine Reihe von Projekten, die Interkulturalität zum Leben erwecken.

Beim Streben nach interkultureller Kompetenz sind Wissen, Einstellungen und Fähigkeiten von entscheidender Bedeutung. Kulturbewusst, auf dem neuesten Stand globaler Themen, Respekt, Toleranz, Offenheit, die Fähigkeit zuzuhören und Beziehungen aufzubauen… All dies ermöglicht es Ihnen, besser mit Ihren Freunden oder Kollegen zu kommunizieren. Kulturelle Barrieren wie verbale Sprachunterschiede, Körpersprachen, Stereotypen, Vorurteile sind jedoch unvermeidlich, und man sollte nie aufhören, sich aus unvoreingenommenen Quellen zu bilden.

Was ist der größte kulturelle Unterschied, den ich in Deutschland/ Braunschweig erlebt habe ? Individualismus vs. Kollektivismus. Individualismus wird hauptsächlich in Ländern wie Deutschland, USA und Irland praktiziert. Kollektivismus ist jedoch in asiatischen Ländern wie Japan, China und Korea weit verbreitet. Bei solchen kulturellen Unterschieden können einige Probleme auftreten, wie z.B. Missverständnisse. Daher ist es wichtig, die kulturellen Werte und die Vielfalt in jedem Land zu verstehen, damit bei Meinungsverschiedenheiten eine friedliche Lösung gefunden werden kann.

Die Grüße können von Kultur zu Kultur und sogar innerhalb der Kultur selbst variieren. Wie unterschiedlich sind die Grußformen in jedem Land ?

In China sind Grüße wichtig und unterscheiden sich je nach Ort und Volk. Wenn Familienmitglieder einander grüßen, umarmen sie sich, während die Arbeitskollegen einander nur die Hand geben.

In Mexiko küssten sich die Frauen gegenseitig auf die Wangen und umarmten sich warm, wenn es um Begrüßungen ging. Während die Männer die Begrüßung nur kühl ausführten und normalerweise nur die Fäuste zusammendrückten und sich umarmten.

In Pakistan würden fast alle zueinander “Assalamualaikum” sagen, was “Friede sei mit euch” bedeutet. Enge Freunde oder Familienangehörige würden sich ebenfalls auf die Wange küssen, aber das passiert streng genommen nur beim gleichen Geschlecht.

In Malaysia unterscheidet sich die Begrüßung je nach Glauben und Rasse. Der Auffanggruß ist SALAM oder SELAMAT. Das Berühren der Hand an der Brust ist auch ein Zeichen des Respekt.

Schreibe einen Kommentar