Antidiskriminierungsarbeit

„Wer Fremden feindlich begegnet, ist nicht würdig, Mitglied unserer Hochschule zu sein.”

Beschluss des Senats der TU Braunschweig

Die Gauss Friends stehen für ein freundschaftliches Miteinander, in dem alle Kulturen gleichwertig und wichtig sind, aber der Umgang miteinander nicht durch kulturelle Unterschiede beeinträchtigt wird. Noch viel wichtiger jedoch ist es aber, sich Ideologien wie Rassismus entschieden entgegenzustellen und sich gegen Diskriminierung zu engagieren, was auch die Null-Toleranz-Linie gegenüber Fremdenfeindlichkeit im Gauss Haus erklärt. Dies ist daher in den Werten und Hausregeln eindeutig festgehalten.

Zudem finden bei den Gauss Friends in Braunschweig und den Gauss Humboldt Friends in Berlin wöchentlich mehrere Veranstaltungen gegen Rassismus statt:

In Berlin trifft sich montags um 18:30 Uhr eine Laufgruppe gegen Rassismus, die jedes Mal mit einer kurzen Rede gegen Ausländer*innenfeindlichkeit sowie einer Schweigeminute beginnt und die sich auch durch Aufdrucke auf der Kleidung oder anderen Symbolen deutlich gegen Rassismus stellt.

Donnerstags um 19:00 Uhr gibt es eine Online-Mahnwache gegen Rassismus, in denen es im Rahmen von virtuellen Diskussionen und Gesprächen unter anderem darum geht, zu verschiedenen Themen von persönlichen Erfahrungen zu berichten. Das Thema der folgenden Wochen findest du auf unserem Programm.
Die Mahnwachen sind nach dem Festival contre le racisme 2020 entstanden, da der Kampf gegen Rassismus ein fortwährender Prozess ist. Das Festival findet einmal im Jahr bundesweit statt und feiert mit einem bunten Programm die Vielfalt der Kulturen, was den Einsatz gegen Ausländer*innenfeindlichkeit jeglicher Art symbolisiert.

Solltest du von Diskriminierung oder Anfeindungen betroffen sein, melde dich gerne bei uns!

Jul 2021

Online-Mahnwache gegen Rassismus

  Online-Mahnwache gegen Rassismus
  Do 29/07/2021   @ 9:30 pm - 10:00 pm