Gauss-Telegraph: Das Gauss Haus beim Festival contre le racisme

Gauss-Telegraph: Das Gauss Haus beim Festival contre le racisme

Bereits zum 18. Mal findet in diesem Jahr das Festival contre le racisme statt, zu dem vom Bundesverband ausländischer Studierender und dem freien zusammenschluss von student*innenschaften aufgerufen wird. Durch das Festival soll sich gegen Ausländer*innenfeindlichkeit jeglicher Art eingesetzt werden.

Dieses Anliegen unterstützen auch die Gauss Friends und das Gauss Haus Projekt am Research Institute for Teacher Education, die daher wieder gemeinsam zu ihrem Teil des Festival contre le racisme am 23. und 24. Juni 2020 einladen.

An den beiden Tagen erwartet dich ein vielseitiges Programm, bei dem Rassismus-Probleme diskutiert, aber auch verschiedene Kulturen gefeiert werden sollen.

Jede*r ist herzlich eingeladen virtuell vorbeizuschauen, sich zu informieren, mitzudiskutieren, mitzufeiern und so ein Zeichen gegen Diskriminierung zu setzen!

Programm

Alle Veranstaltungen finden online statt. Die Teilnahme ist kostenlos über den Live-Stream bei Facebook möglich!

Teste dein Wissen über Rassismus in unserem virtuellen Quiz!

Viele Menschen mit ausländischen Wurzeln sind in ihrem täglichen Leben mit Rassismus und Diskriminierung konfrontiert. Aus diesem Grund wird am Dienstag im Rahmen des Gauss-Themenabends die Möglichkeit eröffnet, sich genauer mit der Thematik zu befassen. Setze dich im Rahmen des Festival contre le racisme mit den Daten zu Rassismus auseinander und lerne neue Fakten kennen. Das Quiz findet – genau wie alle anderen oben genannten Veranstaltungen – virtuell per Live-Stream auf Facebook statt.

Während der Veranstaltung am Dienstagabend wird unter allen Quizteilnehmern das Buch “Deutschland Schwarz Weiß – Der alltägliche Rassismus” (Deutsch) von Noah Sow verlost (Lieferung innerhalb Deutschlands).

Komm (online) vorbei und setz´ dich auf diese Weise gegen Diskriminierung ein!

Schreibe einen Kommentar